Musiklexikon

Das Online-Musiklexikon enthält Erklärungen für viele Musik-Fachbegriffe und Musik-Abkürzungen mit zahlreichen Abbildungen, Beispielen und Querverweisen (Links). Der Schwerpunkt liegt derzeit noch auf dem Bereich Musiktheorie. Wir arbeiten aber kontinuierlich daran auch andere Bereiche abzudecken.

Die Suchfunktion ermöglicht ein einfaches und schnelles Auffinden des gesuchen Begriffs, wobei durch die Voreinstellung "enthält" (rechts neben der Suchfunktion) auch eine teilweise Eingabe ausreicht. Alternativ kann auch im darunter liegenden ABC oder ganz unten über die Seitenzahlen (1,2,3,...) durch die Begriffe "geblättert" werden.

transponierendes Instrument

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
transponierendes Instrument

Ein transponierendes Instrument spielt einen anderen Ton, als der der gegriffen wurde bzw. in den Noten steht. Meist sind Blasinstrumente transponierend. So spielt beispielsweise eine B-Trompete oder eine B-Klarinette ein klingendes B, wenn ein C gegriffen wird. Diese Instrumente spielen damit immer einen um einen Ganzton zu tief klingenden Ton. Spielt ein solches Instrument mit anderen nicht transponierenden Instrumenten zusammen ein Musikstück in C-Dur, so müssen die Noten für das B-Instrument zuvor um einen Ganzton höher gesetzt (d.h. in D-Dur transponiert) werden.

Es gibt auch Instrumente, die in Es oder F gestimmt sind, wie z.B. Es-Klarinette oder F-Tuba. Ein Klavier ist dagegen auf C gestimmt.

Diese Grundstimmung auf einen anderen Ton hat hauptsächlich historische Gründe und macht das Zusammenspiel unterschiedlicher Instrumente in einem Orchester etwas komplizerter. Die Noten für die einzelnen Instrumente sind in der Regel aber bereits auf die jeweiligen Instrumente abgestimmt und in der jeweils passenden Tonart, so dass es beim Zusammenspiel keine Probleme gibt.