Musiklexikon

Das Online-Musiklexikon enthält Erklärungen für viele Musik-Fachbegriffe und Musik-Abkürzungen mit zahlreichen Abbildungen, Beispielen und Querverweisen (Links). Der Schwerpunkt liegt derzeit noch auf dem Bereich Musiktheorie. Wir arbeiten aber kontinuierlich daran auch andere Bereiche abzudecken.

Die Suchfunktion ermöglicht ein einfaches und schnelles Auffinden des gesuchen Begriffs, wobei durch die Voreinstellung "enthält" (rechts neben der Suchfunktion) auch eine teilweise Eingabe ausreicht. Alternativ kann auch im darunter liegenden ABC oder ganz unten über die Seitenzahlen (1,2,3,...) durch die Begriffe "geblättert" werden.

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Augmentation

Vergrößerung von Notenwerten z.B. Achtennoten werden zu Viertelnoten. Dadurch klingt ein Musikstück langsamer. Der Begriff wird ebenso bei der Vergrößerung von Intervallen verwendet.

Das Gegenteil d.h. Vergrößerung von Notenwerten bzw. Intervallen heißt Diminution.

Ausweichung

Vorübergehender Tonartwechsel.

b

Das Vorzeichen b zeigt an, dass die zugehörige Note um einen Halbtonschritt erniedrigt werden muss.

Der Buchstabe B steht auch für die um einen Halbton erniedrigte Note H.

Im internationalen Bereich wird die Note H generell mit B bezeichnet. Das um einen Halbton erniedrigte B wird dann zum Bb.

B-Instrument

Ein transponierendes Instrument, das ein klingendes B spielt, wenn ein C gegriffen wird. Beispiele: B-Trompete, B-Klarinette.

background

Hintergrund

Badinerie
Badinerie (franz.: Badinage) ist ein tanzartiges Charakterstück aus dem 18. Jahrhunderts. Charakteristisch ist ein schneller Zweiertakt.
Synonyme - Badinage
Bagatelle

(ital.:) Kleinigkeit, Nebensächlichkeit

= kurzes Instrumentalstück

Balken

Balken werden anstatt der Fähnchen bei Achtelnoten (und kürzer) verwendet, um mehrere zu verbinden und damit das Notenbild lesbarer zu machen. Beispiel siehe Noten

Ballade

(lat.:) ballare = tanzen

= Lied mit erzählendem Charakter, eher langsames Tempo.

basso

(ital.): tief

Basso continuo

(ital.) fortlaufender, ununterbrochener Bass

Wird auch als Generalbass bezeichnet.

= Fundament und harmonisches Grundgerüst in der Barockmusik

Synonyme - continuo, Generalbass
Basso ostinato

(ital.): eine sich stetig wiederholende Bassfigur z.B. beim Boogie-Woogie

Bassschlüssel
battuta

(ital.) Takt

bb

Das Doppel-Vorzeichen bb zeigt, dass die zugehörigen Noten um zwei Halbtonschritte erniedigt werden müssen.

Bindebogen

Ein Bindebogen verbindet Noten unterschiedlicher Tonhöhe. Die Noten werden ohne Unterbrechung aneinander gereiht. Ein Haltebogen verbindet dagegen Töne gleicher Tonhöhe. Der erste Ton wird dadurch um den Wert des nächsten Tones verlängert. Binde- und Haltebögen können sich auch über mehrere Noten und Takte hinaus erstrecken. Links Haltebogen, rechts Bildebogen.

bird pipe

Vogelpfeife

Blech

Blech ist eine Abkürzung für Blechblasinstrumente. Hierzu gehören u.a. Trompete, Posaune, Tenorhorn, Horn und Tuba. Charakteristisch für diese ist ein becherförmiges Mundstück und ein weitgehend konisches Metallrohr als Klangkörper.

Das Saxofon zählt nicht zu den Blechblasinstrumente, da die Klangerzeugung über ein Holzblättchen erfolgt (wie z.B. bei der Klarinette).

Synonyme - Blechblasinstrumente
Bombardon

Das Bombardon ist eine Bass-Tuba und verfügt damit über eine sehr große Bauform.

Boogie-Woogie

Ein in dern 1920er Jahren entstandener Swing-Tanz, der vorwiegend mit dem Klavier gespielt wird und für den ein gleichmäßiges, wiederholendes Bass-Schema charakteristisch ist.