Musiklexikon

Das Online-Musiklexikon enthält Erklärungen für viele Fachbegriffe und Abkürzungen aus der Musik mit zahlreichen Abbildungen, Beispielen und Querverweisen (Links). Der Schwerpunkt liegt derzeit noch auf dem Bereich Musiktheorie. Wir arbeiten aber kontinuierlich daran auch andere Bereiche abzudecken.

Die Suchfunktion ermöglicht ein einfaches und schnelles Auffinden des gesuchen Begriffs, wobei durch die Voreinstellung "enthält" (rechts neben der Suchfunktion) auch eine teilweise Eingabe ausreicht. Alternativ kann auch im darunter liegenden ABC oder ganz unten über die Seitenzahlen (1,2,3,...) durch die Begriffe "geblättert" werden.

- Werbung -

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
ma non tanto

(ital.) aber nicht zu sehr

ma non troppo

(ital.) aber nicht zu viel

maestoso

(ital.) majestätisch; erhaben; großartig (Artikulation)

maggiore

(ital.) Dur (Tonart)

majeur

(franz.) Dur (Tonart)

Manual

Mit der Hand zu spielende Tastatur (Tasten). Mit Pedal werden im Gegensatz hierzu, die mit dem Fuß zu spielenden Tasten bezeichnet.

marc.

(ital.) Abkürzung für marcato = hervorgehoben; markiert

marcato

(ital.) hervorgehoben; markant (Artikulation)

marciale

(ital.) marschmäßig (Artikulation)

martellato

(ital.) hämmernd, besonders stark akzentuiert

Mediante

Als Mediante wird der zwischen Grundton und Quinte gelegene Ton bzw. Dreiklang bezeichnet.

Synonyme - medianus
Melismatik

Wird beim Singen eine einzige Silbe über mehrere Töne oder eine Tonfolge gedehnt, bezeichnet man dies als Melismatik oder Melisma bzw. als melismatischen Gesang.

Ein bekanntes Beispiel ist der Vokal o im Gloria, der sich über mehrere verschiedene Töne hinzieht.

Gegenteil: Wird jeder Silbe dagegen ein eigener Ton zugeordnet, nennt man dies Syllabik.

Synonyme - Melisma
Melodie

Zeitlich geordnete Folge von Tönen. Die Melodie ist eine der beiden horizontalen Komponenten der Musik. Die zweite horizontale Komponente ist der Rhythmus und die vertikale Komponente die Harmonie.

même mouvement

(franz.) das selbe Zeitmaß (Geschwindigkeit)

meno

(ital.) weniger

meno mosso

(ital.) weniger bewegt (Artikulation)

Mensur
Mit dem Begriff Mensur werden im Instrumentenbau die Abmessungen und Maßverhältnisse von Musikinstrumenten oder Teilen bezeichnet. Diese bestimmen maßgeblich die Klangcharakteristik des Instruments. Bei Saiteninstrumenten ist dies beispielsweise die Länge des Halses sowie die Größe und Form des Korpus. Bei Blechblasinstrumenten ist dies beispielsweise der konische Verlauf über die Rohrlänge und die Form des Schalltrichters.
Menuett

Ursprünglich alter Gesellschaftstanz am französischen Königshof und später ein wichtiger Tanz in der Zeit des Barocks und der Klassik. Meist im Dreivierteltakt und in zweiteiliger Form, wobei jeder Teil wiederholt wird. Das Menuett wurde zum festen Bestandteil der klassischen Sinfonie.

messa di voce

(ital.) Schwellton

= Dynamische Gesangsverzierung bei lang anhaltenden Tönen durch starke Veränderung der Stimmlautstärke während des Haltetons. Auch als Übung bei der Stimmbildung

Messe

Eine Messe (lat. Missa) ist eine musikalische Komposition auf der Basis von Texten der heiligen Messe der katholischen Liturgie. Dabei wird zwische festen (d.h. immer gleichbleibenden) Bestandteilen (Ordinarium) und veränderlichen Bestandteilen (Proprium), die sich je nach Anlass oder im Laufe des Kirchenjahres ändern, unterschieden.

Die typische Lutherische Messe besteht aus den Teilen Kyrie und Gloria.

Eine Messe für Verstorbene wird Requiem genannt (Messfeier für Verstorbene).

Synonyme - Missa