Suche nach Begriffen
Begriff Definition
ma non tanto

(ital.) aber nicht zu sehr

ma non troppo

(ital.) aber nicht zu viel

maestoso

(ital.) majestätisch; erhaben; großartig (Artikulation)

maggiore

(ital.) Dur (Tonart)

majeur

(franz.) Dur (Tonart)

Manual

Mit der Hand zu spielende Tastatur (Tasten). Mit Pedal werden im Gegensatz hierzu, die mit dem Fuß zu spielenden Tasten bezeichnet.

marc.

(ital.) Abkürzung für marcato = hervorgehoben; markiert

marcato

(ital.) hervorgehoben; markant (Artikulation)

marciale

(ital.) marschmäßig (Artikulation)

martellato

(ital.) hämmernd, besonders stark akzentuiert

Melismatik

Wird beim Singen eine einzige Silbe über mehrere Töne oder eine Tonfolge gedehnt, bezeichnet man dies als Melismatik oder Melisma bzw. als melismatischen Gesang.

Ein bekanntes Beispiel ist der Vokal o im Gloria, der sich über mehrere verschiedene Töne hinzieht.

Gegenteil: Wird jeder Silbe dagegen ein eigener Ton zugeordnet, nennt man dies Syllabik.

Synonyme - Melisma
Melodie

Zeitlich geordnete Folge von Tönen. Die Melodie ist eine der beiden horizontalen Komponenten der Musik. Die zweite horizontale Komponente ist der Rhythmus und die vertikale Komponente die Harmonie.

même mouvement

(franz.) das selbe Zeitmaß (Geschwindigkeit)

meno

(ital.) weniger

meno mosso

(ital.) weniger bewegt (Artikulation)

Mensur
Mit dem Begriff Mensur werden im Instrumentenbau die Abmessungen und Maßverhältnisse von Musikinstrumenten oder Teilen bezeichnet. Diese bestimmen maßgeblich die Klangcharakteristik des Instruments. Bei Saiteninstrumenten ist dies beispielsweise die Länge des Halses sowie die Größe und Form des Korpus. Bei Blechblasinstrumenten ist dies beispielsweise der konische Verlauf über die Rohrlänge und die Form des Schalltrichters.
Menuett

Ursprünglich alter Gesellschaftstanz am französischen Königshof und später ein wichtiger Tanz in der Zeit des Barocks und der Klassik. Meist im Dreivierteltakt und in zweiteiliger Form, wobei jeder Teil wiederholt wird. Das Menuett wurde zum festen Bestandteil der klassischen Sinfonie.

Metrik

Anzahl und Betonung der Grundschläge eines Taktes. Die Metrik wird in Zählzeiten angegeben.

Metronom

Mechanisches oder elektronisches Gerät als Taktgeber. Es kann auf eine beliebige Anzahl von Schlägen pro Minute eingestellt werden, die es durch aktustische und/oder optische Signal anzeigt. Es dient dazu eine gleichmäßige Tempovorgabe beim Üben eines Musikstücks zu liefern. Metronome sind inzwischen auch als Apps auf Smartphones erhältlich.

Metrum

Mit Metrum wird die Betonungsordnung in einem Musikstück bezeichnet, d.h. das regelmäßig sich wiederholende Wechselspiel von betont und unbetont.

Beispiele: In einem 3/4 Takt wird der erste Schlag betont. In einem 4/4 Takt wird der erste Schlag stark und der dritte schwach betont.