Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Zäsur

Einschnitt in einer Tonfolge. Dient als Stilmittel oder als Atempause. In der Regel wird die vorhergehende Note etwas gekürzt, um das Tempo des Stückes nicht zu beeinflussen. Wird durch einen kurzen Doppelstrich " auf der obersten Notenlinie angezeigt.

Zigeunertonleiter

Zigeunertonleitern sind durch zwei übermäßige Sekundschritte gekennzeichnet. Man unterscheidet zwischen Zigeuner-Dur und Zigeuner-Moll. Diese Tonleitern werden unter anderem in der Musik der Roma und Sinti verwendet, deshalb auch die Bezeichnung Zigeunertonleiter.

Bei der Zigeuner-Moll-Tonleiter (auch ungarische Tonleiter genannt) enthält zusätzlich zur normalen harmonischen Moll-Tonleiter eine weitere Erhöhung der vierten Stufe. Dadurch ergeben sich zwei übermäßige Sekunden zwischen der 3. und 4. sowie der 6. und 7. Stufe.

Die Zigeuner-Dur-Tonleiter (auch arabische Tonleiter genannt) ist symmetrisch aufgebaut und besitzt ebenfalls zwei übermäßige Sekunden zwischen der 2. und 3. sowie der 6. und 7. Stufe.

Beide Tonleitern haben durch die zwei übermäßigen Sekunden eine orientalische Klangcharakteristik.

Beispiel:

C-Zigeuner-Dur:  C, Des, E, F, G, As, H, C

C-Zigeuner-Moll: C, D, Es, Fis, G, As, H, C

 

Zimbal

Andere Bezeichnung für Hackbrett (vorwiegend in Osteuropa verwendet).

Synonyme - Cimbalom, Cymbalom
Zusammengesetzte Takte

Bei zusammengesetzten Takten enthält das Musikstück Takte, die auf unterschiedlichen Grundtakten basieren (z.B. 4/4 und 2/4 oder 2/8 und 3/8).

Siehe auch Taktarten

Zyklus

Ein aus mehreren Musikstücken mit thematischem Zusammenhang bestehendes Werk.