Musiklexikon

Das Online-Musiklexikon enthält Erklärungen für viele Musik-Fachbegriffe und Musik-Abkürzungen mit zahlreichen Abbildungen, Beispielen und Querverweisen (Links). Der Schwerpunkt liegt derzeit noch auf dem Bereich Musiktheorie. Wir arbeiten aber kontinuierlich daran auch andere Bereiche abzudecken.

Die Suchfunktion ermöglicht ein einfaches und schnelles Auffinden des gesuchen Begriffs, wobei durch die Voreinstellung "enthält" (rechts neben der Suchfunktion) auch eine teilweise Eingabe ausreicht. Alternativ kann auch im darunter liegenden ABC oder ganz unten über die Seitenzahlen (1,2,3,...) durch die Begriffe "geblättert" werden.

Schwebung

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Schwebung

Eine Schwebung entsteht, wenn man gleichzeitig zwei Töne mit nahezu gleicher Frequenz hört. Dann kann man als Überlagerung einen Ton mit wechselnder Lautstärke hören. Die Schwebung wird umso langsamer je näher die Töne beieinander liegen.

Diese Effekt kann zum Einstimmen von Instrumenten nach Gehör genutzt werden. Spielen zwei Instrumente den selben Ton, dann sollte diese so aufeinander eingestimmt werden, dass möglichst keine Schwebung zu hören ist.

Die Schwebung wird bei manchen Musikinstrumenten auch als Klangeffekt genutzt, z.B. als Tremolo oder in Pfeifenorgeln als spezielles Register.